WÜRZBURG/MÜNCHEN (13.01.14) Die Staatsregierung tritt beim Ausbau der Windenergie auf die Bremse: Windenergie-Befürworter sehen die Energiewende in Gefahr. [...] Um einen Kurswechsel in der Energiepolitik abzuwehren, tritt an diesem Dienstag in Würzburg die neu gegründete „Klagegemeinschaft Pro Windkraft“ erstmals vor die Öffentlichkeit. Initiatoren sind der ehemalige Bundestagsabgeordnete Hans-Josef Fell (Hammelburg) sowie der Begründer der Klima-Allianz Würzburg Patrick Friedl (Würzburg). Beide Grünen-Politiker zweifeln, dass es die Staatsregierung mit der Energiewende überhaupt ernst meint. Die angekündigten Beschränkungen kämen einem „Verbot der Windkraft in Bayern“ gleich, so Fell. Wenn nicht mindestens die noch 2011 von der Regierung angekündigten 1500 Windräder im Freistaat gebaut würden, sei die Umstellung der Stromerzeugung auf hundert Prozent erneuerbare Energien nicht zu bewerkstelligen. Aktuell laufen in Bayern 650 Windmühlen.

weiterlesen mein MAINPOST ...